Neuste Meldungen:

Chronik

Geschichte der Bürgerstiftungsbewegung:

Die erste Bürgerstiftung wurde 1914 von Frederick H. Goff in Cleveland, USA, gegründet. Mittlerweile gibt es sogenannte Community Foundations weltweit. Die erste deutsche Bürgerstiftung wurde 1996 in Gütersloh gegründet.
Bis heute gibt es in Deutschland 300 Bürgerstiftungen. Christian Pfeiffer, Mitbegründer der Bürgerstiftungsbewegung, zeigt sich optimistisch: „Wir sind das Land mit der am schnellsten wachsenden Bürgerstiftungs-
bewegung. Aber das Ziel muss sein, dass bundesweit überall die Bürgerstiftungen das Kraftzentrum der Zivilgesellschaft werden. Das ist die Aufgabe – und dies ist erreichbar.“

Geschichte der Bürgerstiftung Krefeld:

Im Januar 2006 ging Oberbürgermeister Gregor Kathstede nach anderthalbjähriger Vorarbeit mit seiner Idee einer Bürgerstiftung an die Krefelder Öffentlichkeit. Entstanden war der Gedanke, die städtischen Bildungsangebote auf diese Weise zu ergänzen, bereits im Jahr 2004. Der Vorschlag des Oberbürgermeisters traf auf interessierte Krefelder Unternehmer und Privatleute. Zusammen mit ihnen erarbeitete Gregor Kathstede Strategien, Ziele und die Satzung der neuen Bürgerstiftung. Dank vieler engagierter Unternehmer und Bürgerinnen und Bürger konnte die so gegründete Bürgerstiftung mit einem Stiftungskapital von 365.000€ und sofort verfügbaren Spendengeldern für erste Projekte ihre Arbeit aufnehmen.
Im Oktober 2012 erhielt die Bürgerstiftung Krefeld zum vierten Mal das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Dieses wird an Bürgerstiftungen verliehen, die gemäß der „10 Merkmale einer Bürgerstiftung“ besonders transparent, offen und unabhängig agieren.



Sparkasse Krefeld
IBAN:
DE25 3205 0000 0000 0099 77
BIC:
SPKRDE33

Volksbank Krefeld
IBAN:
DE07 3206 0362 0000 0099 70
BIC:
GENODED1HTK